ERFORSCHEN - BEWAHREN

Erforschen - Restaurieren  
Anlass und Ablauf der Restaurierungsarbeiten
Ein Stainacher Bürger stellte eine großzügige Summe für die Rückholung der Kirchenfiguren aus dem Diözesanmuseum zur Verfügung. Da die Filialkirche seit dem 19. Jh. nicht mehr umfassend renoviert wurde, waren dringende bauliche Maßnahmen vor der Restaurierung und Rückführung der Figuren erforderlich. Ein aus ortsansässigen Fachleuten neu gebildeter Arbeitskreis nahm sich der Generalsanierung mit viel Engagement an. Die Innenrenovie-rung konnte 2003 abgeschlossen werden.
Architektonische und restauratorische Zielsetzung
Die Veränderungen des 18. Jh. auf die Stilmerkmale der Gotik wieder zurückzuführen wurde im Frühstadium der Restaurierung als wesentliches architektonisches Ziel formuliert. Dieses Vorhaben, das auch die Wiederherstellung des Haupteinganges über den Westturm beinhaltete, wurde vom Bundesdenkmalamt fachlich voll unterstützt. Funktional und gestalterisch erwiesen sich diese Veränderungen als Vorteil für die Benutzbarkeit der Kirche.
Grabungen und Bauforschung im Chorraum und im Turm
Durch die bauphysikalische Notwendigkeit der Bodenneuverlegung im Chorbereich und der Restaurierung der Sitzbänke im Hauptschiff ergab sich die einmalige Gelegenheit, in diesen nun offenen Bereichen professionelle Bauforschung durchzuführen. Schon nach kurzer Grabungszeit stieß man auf die vermuteten Zeugnisse einer frühen Epoche der Kirchengeschichte.
Restaurierung der Wandmalereien im Chorraum
Die Trennung von Originalbefund und späteren Ergänzungen bei diesen kunstgeschichtlich bedeu-tenden Malereien stellte hohe Ansprüche an das Können der Restauratoren. Vorhandene Wand-feuchtigkeit konnte mittels aufwändiger Kompressen sowie der Herstellung einer neuen Außen-drainage deutlich reduziert werden.
Figurenausstattung der Filialkirche
Die nun wieder fast gänzlich rückgeführten kunsthistorischen Schätze stellen eine wichtige Bereicherung der Kirche dar. Nach langen Jahren der Ausstellung im Di÷zesanmuseum waren neben klimatischen Anpassungen auch Sicherheitsmaßnahmen vor der Wiederaufstellung in der Filialkirche erforderlich.
Seite 1 von 27